Haus Malreise Poel

Bei dieser Malreise vom 05. bis 11.05.2019 auf die schöne Insel Poel haben die Künstlerin Anke Gruss und ich zu einem kreativen Abenteuer der besonderen Art eingeladen. Wir stellten den Teilnehmern dort zwei unterschiedliche künstlerische Arbeitsweisen vor, die aufeinander aufbauen. Vom ersten skizzieren in freier Natur am Ostseestrand mit Bleistift, Fineliner und Aquarell über eine geplante Aquarellzeichnung bis zum intuitiven, freien Farbfluss im Acryl sind wunderschöne Bilder entstanden.

Wir boten ein Aus vom Alltag in wunderschöner Atmosphäre und dies in einem Luxus-Reetdachhaus direkt am Wasser – mit allem erdenklichen Komfort und mit Genuß, denn auch kulinarisch haben wir die Malenden verwöhnt.

Hier die Fotogalerie – die Fotos können einzeln angeklickt werden. Das Fotomaterial ist aus eigenem Bestand und mit Erlaubnis von der Webseite des Vermieters übernommen, außerdem haben mir einige der Teilnehmerinnen  freundlicherweise einige Fotos zur Verfügung gestellt zum Zwecke der Veröffentlichung. Vielen Dank an den Vermieter und die Reiseteilnehmerinnen dafür.

Unser Angebot umfasste:

  • Aquarell- und Acryl-Malkurs in der Gruppe an insgesamt 5 Tagen, 2 Tage davon allein mit Anke Gruss, 2 Tage allein mit mir, der weitere Tag in der Mitte der Woche wurde von Anke und mir gemeinsam gestaltet. Intensive Vermittlung von verschiedenen Maltechniken.
  • Übernachtung 6 Nächte
  • Reichhaltiges Frühstück an 6 Tagen. Ein anspruchsvolles Abendessen mit je 3 Gängen an 5 Abenden und ein einfaches aber leckeres Essen am ersten Abend. Für das Essen während der Woche sorgte eine Köchin. Sie kochte für uns frisch aus regionalen Zutaten, es gab zum Beispiel Fisch, der direkt vom Hafen geholt wurde. Mittags botten wir Snacks wie Obst, Salate, Quiche oder frisch gebacknene Kuchen an. Natürlich waren Wasser, Tee und Kaffee satt sowie Säfte zum Frühstück im Preis inbegriffen.
  • Unbegrenzte Nutzung von Acryl- und Aquarellfarben. Wir brachten  Acrylfarben und pro Person einen Aquarellkasten mit.
  • Pro Person stellten wir 2 Leinwände/ Keilrahmen mittlerer Größe. z.B. 50 x 70 cm sowie 3 kleine Leinwände für Versuche zur Verfügung, außerdem Aquarellpapiere und Skizzenblöcke.
  • Im Preis inbegriffen waren außerdem die Kurtaxe für die komplette Woche, W-LAN, Endreinigung der beiden Haushälften, die Nutzung der Saunen und der Whirlpool-Badewannen. Außerdem standen genügend Parkplätze kostenfrei zur Verfügung.
  • Gesamtpreis pro Person im Doppelzimmer: 870 € (für Malkurs, Großteil der Künstlerutensilien, Unterkunft und Verpflegung wie beschrieben) inkl. 19 % Mwst.
    Einzelzimmerzuschlag pro Person 320 € inkl. 19 % Mwst.
  • Anzahlung pro Person war bei Anmeldung: 200 € inkl. 19 % Mwst.
    Diese Anzahlung erstatteten wir bei Stornierung nur bei einer Ersatzperson.
    Anreise 05.05.2019 ab 17 Uhr.
    Abreise 11.05.2019: bis 9:30 Uhr
    Diese Zeiten waren von der Hausvermietung so vorgegeben und leider nicht flexibel.
  • Handtücher und Bettwäsche konnten gegen eine Gebühr von 18 € im Haus ausgeliehen werden, ansonsten mussten sie mitgebracht werden.

Mitzubringen waren eine Reisestaffelei, verschiedene Bleistifte, Aquarellstifte, Pinsel für Aquarellfarbe und für Acrylfarbe in verschiedenen Größen, Spachtel, bei Wunsch der Nutzung auch Spachtelmasse, Wasserglas, Mallappen, alte Kleidung.

Die An- und Rückreise erfolgte auf eigene Kosten, im eigenen Risiko und in eigener Organisation. Natürlich  helfen wir grundsätzlich sehr gern bei der Organisation von Fahrgemeinschaften für unsere Reisen. Jede unserer Reisen tritt aber jeder in eigenem Risiko an. Wir versichern/ haften nicht im Falle von Unfällen, Verletzungen o.ä.

Im Detail lief die Woche folgendermaßen ab:
Der 05. Mai war für die Anreise und das „ankommen“ vorgesehen. Wir packten aus, lernten uns kennen, erkundeten das Haus und die nähere Umgebung, aßen zusammen ein einfaches Abendessen und besprachen schon mal die nächsten Tage.
Am 06. und 07. Mai führte Anke Gruss Euch in die Techniken der Aquarellmalerei ein. Hier ging es um Skizzen in der freien Natur und um Planung und Konzept beim erstellen von Gemälden und Zeichnungen. Den 08. Mai  gestalteten Anke und ich gemeinsam und am 09. und 10. Mai malten alleunter meiner Anleitung intuitiv mit Acryl und übten, den Kopf auszuschalten, setzten dabei zum Teil die unter Anleitung von Anke Gruss gemachten Skizzen um. Es ging auch um das malen von Wellen und Himmel/ Wolken sowie um eine dazu notwendige Maltechnik als Besipiel.
Mit mir malten alle frei nach dem Motto/ Zitat des Künstlers Juan Gris (1887 – 1927) der sagte: „Du bist von dem Moment an verloren, in dem Du weißt, wie das Ergebnis aussehen wird.“
Beide Malweisen – das planen und das konzeptionieren sowie das freie intuitive Schaffen – sind wichtig für den künstlerischen Prozeß und gingen den Teilnehmern in der wunderschönen Umgebung leicht von der Hand gehen.
Der 11. Mai war der Abreisetag.

Wer mochte, konnte auf eigene Faust Wismar erkunden an einem der Abende.
Die historische Altstadt Wismars ist Weltkulturerbe, auch hier lassen sich immer schöne Motive zum skizzieren und malen finden. Unternehmungen in Wismar (Museen, Ausstellungen, Cafés) fanden auf eigene Kosten statt, die Anreise dorthin erfolgte mit verschiedenen eigenen Kfz`s.

Wir wohnten in dieser Mal- und Genußwoche auf einem 6.000 qm großen Anwesen in Alleinlage direkt am Strandzugang des Naturstrandes „Hinter Wangern“ auf der Ostseeinsel Poel. Die Lage ist großartig. Man findet einen grandiosen Ostseeblick sowie sehr viel Platz im und um das Doppelhaus. Es besteht aus zwei verschieden großen, aber vollständig getrennten Hausteilen, die wir beide angemietet hatten, so dass wir dort auf insgesamt 470 qm Wohnfläche vollkommen ungestört waren und jeder auch seine Privatsphäre hatte.
Alles, angefangen von den Betten/ Matratzen über die Küchenausstattung, die Möbel bis hin zu den Bädern, den beiden Saunen und dem Grillplatz im Freien ist dort qualitativ sehr hochwertig. Es gibt ausreichend Liegen und Gartenstühle, einen Bollerwagen für die Ausflüge zum skizzieren und zum Strand, einen Kamin, einen Holzkohlengrill, Münz-Waschmaschinen, LCD-Fernseher mit Satelliten-/Kabel-TV und DVD-Player, Videorekorder, Radio und Stereoanlage, W-LAN, kostenlose PKW-Stellplätze und vieles mehr. Die größere Haushälfte bietet 5 Schlafzimmer mit 3 Badezimmern, 1 Gästetoilette und damit insgesamt 4 WCs. Die kleinere Haushälfte bietet 3 Schlafzimmer, ein Badezimmer sowie ein Gäste-WC, insgesamt also 2 WCs. Verschiedene Sitzecken im Haus und im Garten bieten ausreichend Rückzugsflächen.  Fahrräder können bei Wunsch mitgebracht und diebstahlsicher untergestellt werden.

Wer allein malen wollte, konnte dies natürlich machen. Die Tage konnten  auf Wunsch auch für sich vollkommen frei gestaltet werden. So konnte man zum Beispiel an einem Tag in der Gruppe malen und am nächsten für sich.

Stornobedingungen unserer Malreisen: Wenn wir bei einer Absage nach der verbindlichen Anmeldung und Anzahlung keinen Ersatz finden, fallen 200 € Stornogebühr an. Bei Absagen später als 4 Wochen vor Antritt der Reise fallen immer 80 % der Reisekosten an, sollten wir keinen Ersatz finden. Wir bitten dafür um Verständnis. Da wir keine professionellen Reiseveranstalter sind, können und möchten wir das Risiko von kurzfristigen Absagen nicht tragen.

Weitere Infos zu meiner Kollegin Anke Gruss sind hier zu finden: http://www.ankegruss.de/

„Take us to the Louvre!“